Chemieschule Dr. Erwin Elhardt

Chemie­techniker/in

(Bachelor Professional - Fachrichtung Chemietechnik)

Warum Fortbildung zum/zur Chemietechniker/in?

Chemietechniker/innen übernehmen verantwortungsvolle Aufgaben in Forschung, Industrie und Staat.
Hier sind einige Gründe, warum diese Fortbildung für dich interessant sein könnte:

Die Fortbildung zum/zur Chemietechniker/in erweitert dein Fachwissen um Bereiche, die für Führungspositionen wichtig sind. So schaffst du dir bessere Karrierechancen.

Mit der Wahl von Wahlpflichtfächern wie Biochemie, Lebensmittelchemie oder Umweltanalytik kannst du deine Interessen und Stärken in bestimmten Fachbereichen vertiefen.

Chemietechniker/innen haben ein breites Arbeitsfeld, das von der Forschung bis hin zur Industrie reicht, was dir viele Möglichkeiten für deine berufliche Zukunft bietet.

Die Arbeit als Chemietechniker/in ist nicht nur sinnvoll und abwechslungsreich, sondern trägt auch zum Umweltschutz und der Gesundheit der Bevölkerung bei.

Fortbildungsbeginn

15. Februar 2024
(1. Schultag 19.02.2024)

Fortbildungsdauer

2 Jahre in Vollzeit

Voraussetzungen

Um Chemietechniker/in zu werden, musst du:

eine bereits abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung im naturwissenschaftlich-technischen Bereich haben (z.B. CTA, BTA, UTA, PTA, MTA, Chemielaborant, Chemikant, ...).

mindestens ein Jahr einschlägige Berufserfahrung haben.

Informiere dich direkt bei uns,
ob du die Voraussetzungen erfüllst!

Standort

Unsere Fortbildung zum/zur Chemietechniker/in findet in unseren fachspezifischen Laboren in der Ludmillastraße in München statt.

Fortbildung

An einem Tag pro Woche vertiefst du deine praktischen Fähigkeiten im Labor; in der übrigen Zeit baust du dein theoretisches Wissen aus und erweiterst es um neue Fachgebiete.

Die Fortbildungsstruktur und alle Inhalte der Fortbildung findest du hier in einem PDF-Dokument zusammengefasst.

Inhalte

Wir bringen dir praktische und theoretische Fähigkeiten bei, die du als Führungskraft in der modernen chemischen Industrie brauchst, wie z.B.:

  • Präparative Methoden und Syntheseverfahren
  • Moderne Analysenmethoden
  • Mikrobiologische Arbeitstechniken
  • Personalführung
  • Betriebswirtschaft

Die wesentlichen Lehrinhalte sind dabei abhängig vom gewählten Wahlpflichtfach.

Wahlpflichtfächer

Wir bieten dir (in der Regel) drei Wahlpflichtfächer an, von denen du für die zweite Hälfte deiner Fortbildung eines wählst.
So kannst du dein eigenes Profil entwickeln und dabei theoretische und praktische Kenntnisse in diesem speziellen Bereich der Chemie vertiefen.

Biochemie

Im Schwerpunkt Biochemie lernst du die Grundlagen der Biochemie und hast die Möglichkeit, in der Forschung oder in der pharmazeutischen Industrie zu arbeiten.

Lebensmittelchemie

Der Schwerpunkt Lebensmittelchemie bereitet dich auf eine Karriere in der Lebensmittelindustrie oder in Untersuchungsämtern vor, indem du lernst, erlaubte und unerlaubte Zusatzstoffe zu erkennen und die Zusammensetzung von Lebensmitteln zu analysieren.

Umweltanalytik

Im Schwerpunkt Umweltanalytik und -technik geht es um den Schutz unserer Umwelt. Du lernst, wie man Trinkwasser, Abwasser, Luft und Boden beurteilt und beispielsweise als Umweltschutzbeauftragter oder -berater arbeitet.

Was kostet die Fortbildung?

Die Fortbildung kostet 369,-€ Schulgeld pro Monat.

Um dir bei der Finanzierung deiner Fortbildung zu helfen, haben wir dir auf unserer Finanzierungsseite einige Informationen zusammengestellt:

Wir bieten dir

Fortbildung

anwendungsorientiert 
für Industrie und Forschung

zukunftsträchtig

kurze Fortbildungsdauer

Wahlpflichtfächer

Standort

Labore im Haus

direkt an der Isar

gut erreichbar mit MVV

Parkplätze vorhanden

Soziales

individuelle Betreuung

soziale Events

kleine Klassen

Exkursionen

weitere Vorteile

zertifiziert nach AZAV

BAföG-tauglich

Fachabitur möglich

exklusive Stellenangebote

Abschlussprüfungen

Alles, was du über deine Abschlussprüfungen wissen musst:

Prüfungsort

Die Prüfungen finden bei uns im Haus statt. Das heißt, du musst keine weiten Wege auf dich nehmen, um deine Prüfungen zu absolvieren.

Prüfungsinhalte

Die Prüfungen werden von unseren Lehrern erstellt und nicht von zentralen Prüfungsstellen.

Prüfungsphase

Deine vier theoretischen Prüfungen sind auf eine Woche verteilt und dauern jeweils 150 Minuten. Du schreibst nie mehr als eine Prüfung an einem Tag.

Prüfungsfächer

schriftlich

Wahlpflichtfach
Organische Chemie
Analytische Chemie
Allgemeine und anorganische Chemie

Nach der Fortbildung

Die Fortbildung endet mit der Prüfung zum/zur staatlich geprüften Chemietechniker/in (Bachelor Professional in Technik).

Nach erfolgreich abgeschlossener Fortbildung kannst du mit einer zusätzlichen schriftlichen Prüfung in Mathematik die FACHHOCHSCHULREIFE erwerben.

Voraussetzungen:

    • Bestandene Fortbildung zum/r Chemietechniker/in
    • Mathematik wurde auch im zweiten Schuljahr belegt.
    • In den Fächern Deutsch, Englisch und Wirtschaft sowie Politik und Gesellschaft darf keine schlechtere Gesamtnote als „ausreichend“ erzielt worden sein.

In den Fächern Deutsch, Englisch und Wirtschaft sowie Politik und Gesellschaft gilt die im Abschlusszeugnis erzielte Note als Prüfungsnote.

Prüfung in Mathematik:

    • Dauer der schriftlichen Prüfung: 180 min.
    • Prüfungsteilnehmer können sich freiwillig einer zusätzlichen mündlichen Prüfung unterziehen.
    • Die Vorbereitung auf die Prüfung erfolgt hauptsächlich im Rahmen des Mathematikunterrichts.
    • Zwischen dem Abschluss der Fortbildung und der Zusatzprüfung bieten wir zusätzlich eine intensive Prüfungsvorbereitung an.

Stellenangebote

Als (ehemalige/r) Schüler/in profitierst du von unseren guten Kontakten zu vielen potenziellen Arbeitgebern. Erhalte exklusive Stellenangebote von unseren Partnerfirmen.

Weitere Aus-/Fortbildungen bei uns